Upcycling: Notizblock aus Glückwunschkarte

Ich weiß nicht wie es dir geht, aber irgendwie kann ich hübsche Glückwunschkarten nur sehr schwer wegwerfen. Deshalb möchte ich dir heute zeigen, dass man aus hübschen Karten noch etwas Praktisches zaubern kann…wie wäre es zum Beispiel mit einem Notizbuch…

Alles was du dafür benötigst sind

  • Glückwunschkarten
  • etwas Druckerpapier
  • stabiles Garn
  • eine dicke Nadel
  • ein Lineal
  • und einen Cutter

und schon kann es losgehen.

Schritt 1: Druckerpapier einmal in der Mitte falten.
Schritt 2: Anschließend die einzelnen Seiten ineinander stecken.
Schritt 3: Das Format für die Notizblätter mit einem Bleistift markieren. Hierbei darauf achten, dass die Notizblätter etwas kleiner als die Karte sind.
Schritt 4: Die Notizblätter mit einem Cutter zuschneiden
Schritt 5: Die Notizblätter in die Glückwunschkarte stecken.
Schritt 6: Drei Einstichstellen zum späteren Vernähen anzeichnen.
Schritt 7: Die Löcher mit einer Nadel vorstechen
Schritt 8: Im mittleren Loch beginnen und den Faden mithilfe der Nadel von außen nach innen führen. Dann den Faden durch das rechte Loch nach außen fädeln.
Schritt 9: Dann die Nadel von hinten durch das linke Loch und durch das mittlere Loch wieder zurückführen
Schritt 10: Anschließend den Faden auf der Rückseite verknoten

Unterstütze mich gerne und teile diesen Blogbeitrag auf Pinterest

Gehörst du auch zu denen, die hübsche Glückwunschkarten nie wegwerfen können?

Ich freue mich von dir in den Kommentaren zu hören.

Liebe Grüße,

Folge mir gerne auf

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. erica bodmer

    Liebe Patricia,

    sehr schöne Idee ich hänge meine mit Magneten auf.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz erica

    1. Liebe Erica,

      danke, es freut mich sehr, dass dir die Idee gefällt. Ja, am Kühlschrank hängen bei mir auch noch einige hübsche Exemplare. Aber bald brauche ich wohl einen größeren Kühlschrank 😉
      Liebe Grüße, Patricia

Schreibe einen Kommentar

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: