Boho-Tisch aus Parkett

Enthält Werbung
Als ich gefragt wurde, ob ich an einer Kreativ-Challenge zum Thema Holzdielen teilnehmen möchte, saß ich gerade mit meinem Laptop auf meinem Sofa und mein Blick fiel auf meinen angeranzten Wohnzimmertisch. Ihr seht ja selbst auf dem Foto, dass dieser Tisch so nicht länger zumutbar war und hier schnellstens Abhilfe geleistet werden musste. Also nicht lange überlegt, sondern direkt zugesagt und mir ein paar sehr hübsche Echtholz-Dielen aus Eiche für meine DIY-Idee zur Verfügung stellen lassen. Aber ich wollte nicht bloß eine langweilige neue Tischplatte aus Holzdielen anfertigen, sondern es sollte schon etwas besonderes werden und ein bisschen Boho-Stil sollte auch in meinem Wohnzimmer einziehen. Also, in meinem reichhaltigen Schablonen-Sortiment gewühlt und ein passendes Exemplar gefunden. Danach ging es dann in den Baumarkt, um eine hübsche Zierleiste zu besorgen, die das ganze zusätzlich verkleidet. Und so sieht mein selbstgemachter Boho-Tisch nun fertig aus. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung hierfür findet ihr unten. Vielleicht hat der eine oder andere von euch noch Parkett-Reste (oder Laminat) von der letzten Renovierung übrig, die könnt ihr super hierfür verwenden.

Folgende Materialien benötigt ihr für diese DIY-Idee:

Und so habe ich diese DIY-Idee gemacht:

Zunächst das Parkett auf die entsprechende Größe zusägen und miteinander im Klick-Verfahren verbinden. Bei den beiden äußeren Dielen könnt ihr anschließend die hölzernen Verbindungselemente vorsichtig absägen.
Anschließend die Zierleisten auf die entsprechende Breite und Länge eures Tisches zusägen und mithilfe von Holzlasur dem Farbton des Parketts anpassen.
Während die Holzlasur trocknet, könnt ihr euch daran machen, eure Tischplatte mit einer hübschen Schablone den entsprechenden Boho-Touch zu verpassen. Ich habe hier Kreidefarbe verwendet, ihr könnt aber auch Acrylfarbe verwenden. Da ich wollte, dass das Muster ausschaut als wäre es schon etwas abgerieben, habe ich mit einem Stück Spülschwamm die Farbe unregelmäßig aufgetupft.
Zum Schluss nur noch die Zierleisten mithilfe von Holzleim oder Montagekleber an den Seiten anbringen. Die neue Tischplatte habe ich übrigens von unten angeschraubt. Ihr könnt sie aber auch mit Klebstoff fixieren.
Und fertig ist mein neuer Wohnzimmertisch im Boho-Stil. Wie gefällt euch mein neuer Wohnzimmertisch? Ich hoffe, ich konnte euch mit meiner DIY-Idee etwas inspirieren. Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag, eure

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Jasmin

    Liebe Patricia
    Den Tisch hast Du WunderbarWonderfulWunderschön verwandelt. Super Idee!
    Danke/Merci und Grazie für Deine tollen Ideen und Inspirationen.
    Wünsche eine Gute Zeit!
    Goldene Herbstgrüsse

    1. Liebe Jasmin,

      ich freue mich riesig, dass dir mein Tisch gefällt 🙂 Ganz lieben Dank für deinen zuckersüßen Kommentar.

      Liebe Grüße, Patricia

  2. Sabine aus WO(rms)

    Liebe Patricia,
    auch ich bin begeistert von deinem Tisch!
    Wo hast du denn die Schablone her?
    ♡liche Grüße von
    Sabine aus WO(rms)

Schreibe einen Kommentar

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hey, ich bin Patricia

Ich bin Patricia, ein kreatives, manchmal chaotisches Wesen mit großer Liebe zu schlichtem skandinavischen Design und Vintage-Schätzen.

Ich bin Wohndesignerin, Buchautorin, Bloggerin, YouTuberin, Fotografin, Kreativ-Coach & Watercolor-Artist.

Auf Natural-Hygge schreibe ich über kreative Ideen, meine liebsten Rezepte und über nachhaltiges und entspanntes Leben und Wohnen.

Ich freue mich sehr, dass du den Weg zu mir gefunden hast und wünsche dir ganz viel Spaß auf meiner Webseite.

Deine Patricia

Mein neuestes Buch

Wohndeko stylisch - liebevoll - kreativ

Ausgefallen, außergewöhnlich und einfach schön: Das sind die Ideen von Patricia Morgenthaler. Dieses Begleitbuch zum ARD-Buffet zeigt jede Menge kreative Einfälle und Projekte aus der Sendung mit Patricia Morgenthaler.
Dieses Buch zeigt neben den einmaligen kreativen DIY-Inspirationen, auch einen Blick hinter die Kulissen der beliebten Sendung und man kann Patricia Morgenthaler bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.