Kosmetikpads selber nähen

Schon seit ewigen Zeiten steht dieses DIY auf meiner To Do-Liste und heute ist es endlich soweit. Ich habe meine aussortierten Küchen- und Frotteehandtücher hervorgekramt und mich an die Nähmaschine gesetzt. Die Küchenhandtücher waren teilweise fleckig und nicht mehr hübsch anzusehen und die Frotteehandtücher haben auch schon bessere Zeiten gehabt. Aber wegwerfen kam nicht in Frage, da man hieraus noch tolle und vor allen Dingen nachhaltige Dinge nähen kann, zum Beispiel Kosmetikpads.

Ich mochte Kosmetikpads aus Watte eigentlich noch nie besonders gerne. Mir waren sie immer zu klein, teilweise fusselten sie und ich verbrauchte Unmengen davon. Seit ungefähr 2 Jahren verwende ich zum Abschminken ausschließlich Waschlappen, was natürlich auch super geht. Aber manchmal reicht auch einfach ein kleines Kosmetikpad auf die Schnelle. Sie sind auch für unterwegs praktischer, weil sie so hübsch klein und handlich sind und dadurch nicht so viel Platz im Kulturbeutel einnehmen.

Sie sind supereinfach und sehr schnell genäht und auch eine tolle Geschenkidee (…Weihnachten kommt auch dieses Jahr wieder schneller als man denkt). Und alles was du dafür brauchst, sind Stoffreste oder olle Küchenhandtücher und Frotteestoff oder Frotteehandtücher, die vielleicht schon Löcher oder Flecken haben. Und schon kann es losgehen…

Schritt für Schritt zu nachhaltigen Kosmetikpads:

Schritt 1: Übertrage die Vorlage auf die Stoffteile

Die Vorlage für die Kosmetikpads kannst du dir hier kostenlos runterladen: Download Vorlage.

Schritt 2: Schneide die Stoffteile mit einer Nahtzugabe von ca. 1 cm zu
Schritt 3: Nähe die Stofflagen zusammen und lasse dabei an einer langen Seite eine Wendeöffnung von ca. 4 cm offen.
Schritt 4: Schneide die Nahtzugaben zurück. Um die Ecken schöner herauszuarbeiten, schneide diese einige Millimeter von der Naht entfernt schräg ab.
Schritt 5: Wende dein Kosmetikpad und schlage die Nahtzugabe der Wendeöffnung nach innen und bügel einmal drüber.
Schritt 6: Zum Schluss einmal rundherum knappkantig absteppen und dabei die Wendeöffnung verschließen.

Fertig ist dein selbstgenähter, nachhaltiger Kosmetikpad. Ziemlich einfach und schnell gemacht, oder?

Die glatte Seite ist auch toll, um Gesichtswasser aufzutragen. Die “grobe” Seite entfernt perfekt Wimperntusche und Make-up-Reste. Insgesamt einfach eine feine Sache.

Unterstütze mich gerne und teile diesen Blogbeitrag auf Pinterest

Nächste Woche zeige ich dir eine weitere tolle und nachhaltige Idee aus Stoffresten. Sei gespannt.

Bis dahin, wünsche ich dir viel Spaß beim Nähen.

Liebe Grüße,

Folge mir gerne auf

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Katrin Tode

    Das ist ja eine tolle Idee. Meine Tochter hat sich im Internet Abschminkpads aus Microfaser für relativ teures Geld bestellt. Dieses Upcycling ist ja viel besser und sieht auch besser aus. Werde ich demnächst mal ausprobieren. 👍

    1. Danke liebe Katrin, ich freue mich, dass dir die Abschminkpads gefallen. Die Abschminkpads aus Microfaser hatte ich auch mal ausprobiert, fand allerdings das Hautgefühl hinterher sehr unangenehm. Das ist mit den selbstgenähten Pads aus Handtüchern wesentlich angenehmer.
      PS: Seit ich weiß, dass Microfasertextilien Mikroplastik beim Benutzen und Waschen ins Wasser abgeben, benutze ich keine Mikrofasertücher mehr und habe diese auch aus meiner Küche verbannt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hey, ich bin Patricia

Ich bin Patricia, ein kreatives, manchmal chaotisches Wesen mit großer Liebe zu schlichtem skandinavischen Design und Vintage-Schätzen.

Ich bin Wohndesignerin, Buchautorin, Bloggerin, YouTuberin, Fotografin, Kreativ-Coach & Watercolor-Artist.

Auf Natural-Hygge schreibe ich über kreative Ideen, meine liebsten Rezepte und über nachhaltiges und entspanntes Leben und Wohnen.

Ich freue mich sehr, dass du den Weg zu mir gefunden hast und wünsche dir ganz viel Spaß auf meiner Webseite.

Deine Patricia

Mein neuestes Buch

Wohndeko stylisch - liebevoll - kreativ

Ausgefallen, außergewöhnlich und einfach schön: Das sind die Ideen von Patricia Morgenthaler. Dieses Begleitbuch zum ARD-Buffet zeigt jede Menge kreative Einfälle und Projekte aus der Sendung mit Patricia Morgenthaler.
Dieses Buch zeigt neben den einmaligen kreativen DIY-Inspirationen, auch einen Blick hinter die Kulissen der beliebten Sendung und man kann Patricia Morgenthaler bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.