Regenbogen aus Wollresten

Obwohl ich weder Stricken noch Häkeln kann, habe ich verdächtig viel Wollreste rumliegen. Ich habe keine Ahnung warum das so ist. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle beunruhigt sein 🙂

Wie auch immer, diese ominösen Wollreste fielen mir nun wieder in die Hände und ich dachte mir, jetzt oder nie, mach was draus!

Und so sind diese süßen Regenbögen entstanden. Es ist auch eine sehr meditative Arbeit, die für eine entspannte Stimmung sorgt. Das ganze bei einer leckeren Tasse Tee, ein bisschen Lieblingsmusik und du verbringst einen tollen kreativen und sehr entspannten Nachmittag. Los geht’s!

Teile diese Idee gerne auf deinem Pinterest-Board

Folgende Materialien benötigst du für einen Regenbogen

  • Baumwollkordel, 8-10 mm stark
  • Wollreste
  • Wickeldraht
  • Lange Nadel und (Nylon)-Faden oder fester Zwirn
  • Schere

 

 

Schritt für Schritt zum Regenbogen

 

Video-Tutorial Regenbögen aus Wollresten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich hoffe, dir hat die Idee gefallen. Wir sehen uns dann nächste Woche wieder. Dann gibt es eine tolle Idee aus lufthärtendem Ton und Kordel. Du darfst gespannt sein.

Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: