Schoko-Nusskuchen (Glutenfrei, ohne Zucker)

Schwupps und schon ist wieder Samstag. Zeit um einen leckeren Kuchen fürs Wochenende zu backen.

Heute habe ich einen sehr leckeren, saftigen und sehr schokoladigen Schoko-Nusskuchen. Und das beste am Kuchen: er ist wieder komplett ohne Mehl gebacken und ungesunden Industriezucker habe ich ebenfalls nicht verwendet.

Das heißt, perfekt für Menschen, die wie ich an einer Glutenunverträglichkeit leiden und auch versuchen, Industriezucker einzuschränken.

Und so habe ich den saftigen Schoko-Nusskuchen gebacken:

Glutenfreier Schoko-Nusskuchen

Sehr saftiger Schoko-Nusskuchen ohne Mehl und ungesunden Zucker gebacken
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 12 Stücke

Equipment

  • Topf
  • Rührschüssel
  • Schneebesen
  • Springform (∅ 26 cm)

Zutaten
  

  • 200 g gemahlene Nüsse (z.B. Haselnüsse) oder Mandeln
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Butter
  • 100 g Xylit
  • 4 Stück Eier
  • 10 g Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Backpulver

Anleitungen
 

  • Die Zartbitterschokolade zusammen mit der Butter in einem Topf schmelzen und gut miteinander verrühren. Kurz auskühlen lassen.
  • Die Eier mit einem Schneebesen unter die Schokobutter rühren.
  • Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen und die Schoko-Ei-Butter-Mischung unterheben.
  • Den Teig in eine gefettete Backform füllen und glatt streichen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Ober- und Unterhitze) für ca. 35-40 Minuten backen (Stäbchenprobe).
Keyword Schoko-Nusskuchen, glutenfrei, zuckerfrei

Der Schoko-Nusskuchen wird sehr saftig und schmeckt richtig lecker nach Schokolade. Wer es noch schokoladiger mag, kann gerne noch ein Schokotopping auf den Kuchen packen. Darauf habe ich diesmal großzügig verzichtet und nur einen Hauch Puderzucker (aus Xylit) drübergestreut.

Wer Nüsse nicht mag oder eine Haselnuss-Allergie hat, kann die Nüsse auch einfach durch gemahlene Mandeln ersetzen. Das schmeckt auch sehr lecker.

Eine weitere geschmackliche Variante könnte auch sein, ein paar Gramm weniger Nüsse durch Kokosflocken zu ersetzen. Das kann ich mir ebenfalls sehr lecker vorstellen, da ich ja ohnehin ein großer Kokosfan bin.

Unterstütze mich gerne und teile diesen Blogbeitrag auf Pinterest

Ich wünsche dir guten Appetit und ein wunderschönes Wochenende.

Liebe Grüße,

Folge mir gerne auf

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating




Diese Artikel könnten dir auch gefallen: